Archiv nach Kategorien Personen, Dialoge

Rolf Wüstenhagen und seine fantasievollen Gegenbehauptungen, Teil 1

Die Gegner der Energiestrategie behaupten Die Umsetzung der Energiestrategie 2050 kostet Wirtschaft und Bürger rund 200 Milliarden Franken oder 800 Franken pro Person und Jahr während 30 Jahren. Umgerechnet auf einen Haushalt mit vier Personen sind dies jährlich 3200 Franken. Rolf Wüstenhagen kontert: Unsinn! Hier werden Äpfel mit Birnen und Bananen summiert. Wobei die Äpfel […]

Eine Bundesrätin und ihre waghalsigen Energiewenden

Oder “Ein Schuss in den Ofen”, wortreich ausgeführt Bundesrätin Doris Leuthard hat in der NZZ vom 5. Mai ihre Sicht der zukünftigen Energieversorgung dargestellt. Die ideologischen Ghostwriter aus dem Bundesamt für Energie haben einen etwas naiv anmutenden Erklärungsversuch für die europaweit gescheiterte Energiepolitik der deutschsprachigen Völker abgeliefert. Wie die unerklärbaren Verordnungen zur Energiestrategie 2050, die […]

Das grosse Interview mit Bastien Girod, Windkraftlobbyist und Atomkraftgegner

Ein fingiertes Interview mit Bastien Girod, Nationalrat der Grünen Partei und Vizepräsident der Schweizerischen Vereinigung zur Förderung der Windkraft, Suisse Eole. Das Interview hat nie stattgefunden und es wird auch kaum je so stattfinden. Weltverbesserer wie Bastien Girod scheuen sich davor, mit den echten Windkraftgegnern zu diskutieren. Sie wissen ganz genau, was sie mit ihrer […]

Eine Studie ganz im Sinne der Auftraggeber

Die schon seit Jahren grossartig angekündigte Studie über die “Wirkungen von Windkraftanlagen auf Anwohner in der Schweiz” wurde endlich in die Öffentlichkeit entlassen. Diverse vorbereitende Studien wie diejenige von Götz Walter (UNI Zürich) oder Nina Hampl (Uni St. Gallen) habe ich bereits demaskierend beurteilt. Die bisherige Kritik an Götz Walters und Nina Hampls Ausführungen hat […]

Wie sich die Geschäftsleitung der SIG über den Tisch hat ziehen lassen

Bei Windkraftprojekten werden seit jeher zu hohe Renditen versprochen. Naive Investoren werden auf der ganzen Welt mit lukrativen Gewinnversprechungen angelockt. Was davon übrigbleibt, zeigt nun eine interne Untersuchung  bei den “Services Industriels de Genève” (SIG).  Der Direktor der SIG musste aufgrund der ersten Hinweise schon im September 2013 den Hut nehmen. Jetzt sind weitere Details […]

Deutschlands Energiepolitik: Geld futsch, CO2 noch da

Durchwursteln bis zum Crash Mit dem aktuellen Ergebnis der Bundestags- und zweier Landtagswahlen lässt sich bereits jetzt abschätzen, wie der weitere Kurs der Politik in Sachen Energiewende verlaufen dürfte. Auf politischer Ebene ist eine groβe Koalition wohl die einzig mögliche Konstellation. Damit sowie mit dem Aus für die bisherige schwarz-gelbe Regierung in Hessen verfügen die […]

Aktenzeichen XY Atommüll … Fall gelöst

Wenn Paranoiker über Atomkraft reden Wer die von Atomkraftgegnern und Atommüllgegnern geführten Diskussion verfolgt, hat den Eindruck, die Welt müsse nächstens unter der Last von hunderten von SuperGaus und anderen radioaktiven Katastrophen untergehen. Vermeintliche Energieexperten wie Rudolf Rechsteiner tingeln unermüdlich von Anlass zu Anlass, um die friedliche Atomkraftnutzung und ihre hochgespielten Gefahren in den Schmutz […]

Märchenabend mit Dr. Rudolf Rechsteiner

Der Verein KAAZ (Kein Atommüll im Ballungsgebiet Aarau-Zofingen) hat für den Abend des 13. September zur Diskussion “Was kostet uns der Strom wirklich?” in das Naturama Aarau eingeladen. Das prominent besetzte Podium erfüllte alle Bedingungen für eine vertiefte Diskussion. Warum es anders kam? Wir werden sehen. Vier Herren mit mehr oder weniger Kompetenz im Bereich […]

Rudolf Rechsteiners Belehrungen: Vom Winde verweht!

Als Christian Riesen ganz alleine das Referendum gegen die vom Bundesparlament am Volk vorbei beschlossene Erhöhung der kostendeckenden Einspeiseverfügung (KEV) ergriff, beunruhigte das die Ökostrombewegung der Schweiz noch kaum. Wenige Wochen später zieht das Referendum immer weitere Kreise in Politik und Gesellschaft. Seit die Jungfreisinnige Partei der Schweiz die Unterstützung  des Referendums gegen die KEV-Erhöhung […]

NGO’s: Die Meister des sanften Würgegriffs

Macht- und Interessengeflechte der Öko-Weltretter In der westlichen Welt hat sich ein Geflecht von Organisationen etabliert, deren Geschäft das Abkassieren von Gutgläubigen, das Einwerben von Abstandszahlungen von der Industrie und die Selbstbedienung aus öffentlichen Pfründen ist. Die schiere Gröβe dieser Strukturen, die untereinander sowie mit dem Staatsapparat und den Medien dicht verfilzt sind, sowie die […]